17 Feb

Montag ist Entspannungstag!

Um den Schalter von Anspannung und Stress (über die Daueraktivierung des Sympathikus) hin zur Wahrnehmung, Entspannung und Effektivität (über die Stimulation des Parasympatikus) umzulegen, helfen kleine tägliche Übungen, die gut in den Alltag zu integrieren sind.
Mein heutiger Tipp: Atmen! Immer wenn du an einer roten Ampel stehst oder in eine S-Bahn, Trab, Bus oder Zug steigst, nimm ganz bewusst drei Atemzüge. Beobachte dich beim Ein- und Ausatmen und komme ganz in den aktuellen Moment. Diese Übung hilft dir, mehrmals am Tag aus dem Denken an Vergangenes und Zukünftiges in die Gegenwart zu kommen. Und dich wahrzunehmen! Das hilft bei der Entschleunigung, denn es setzt einen Prozess in Gang, der dich zu dir selbst führt!