04 Sep

Stresst du dich oder genießt du schon?

Nach meinem Seminar mit Silke Karsten (www.erfolgsteam-familie.de) an diesem Wochenende "Jetzt bin ich dran" habe ich hier noch einige Tipps für alle Mütter, die immer wieder an ihre Grenze geraten. Vielleicht findest du dich wieder, dann können diese kleinen Veränderungen im Alltag auch dir helfen. Glaub´ dran und versuche es.

Alles erledigen, nichts vergessen, für Kinder, Familie und Freunde mitdenken, immer eine tolle Geschenkidee haben, die besten selbstgemachten Buffetspeisen mitbringen, die schönste Location für den runden Geburtstag finden und perfekt dekorieren… Und dann heulend auf dem Klo sitzen, weil einfach alles zu viel ist. Kensst du das?

Versuch doch deinen eigenen Takt zu finden, hör auf die innere Stimme wenn sie sagt "langsamer" oder "ausruhen". Und dazu benötigst du kein Schneckentempo oder 3 Stunden Meditation am Tag. Nutze die kleinen Pausen am Tag, das kann dir schon reichen.

Du fährst mit Bahn oder Bus? Immer wenn du an der Haltestelle stehst, nimm drei bewusste Atemzüge, spüre in deinen Körper wie sich der Atem ausbreitet, ziehe die Schultern hoch bis zu den Ohren , dann lass sie runterfallen und bewege die Schultern bewusst nach hinten und unten. Fertig! Immer wieder, wenn du daran denkst.

Du nutze keine öffentlichen Verkehrsmittel? Fährst aber mit dem Auto oder Fahrrad oder läufst? Auch einfach, mach das gleiche wir oben beschrieben immer, wenn du an einer roten Ampel stehst. Oder bevor du aussteigst oder wenn du angekommen bist. Du vergisst es immer wieder? Ein kleiner Zettel im Portemonnaie, der Eintrag im Terminkalender, der Knoten in dem Anhänger an deiner Tasche, so vieles kann dich erinnern, du musst es nur einmal einrichten.

Und wann hast du mit deinen Kindern oder deinem Partner alles stehen lassen und bist spontan abends noch mal eine halbe Stunde an den See gefahren, hast im Garten eine Wasserschlacht oder Schneeballschlacht gemacht?

Überrasche deine Familie mal mit einem Vorschlag nach dem Abendessen: alle setzen sind hintereinander (wenn ihr zu zweit seid, wechselt euch ab) und der/die Hintere "malt" auf den Rücken eine Geschichte und erzählt sie. Z.B. was passiert, wenn sich die Dunkelheit über das Land legt (ausstreichen), erst die kleinen und dann alle Sterne zu sehen sind (Fingerspitzen Tippen kleiner und dann fester), der Mond aufgeht (einen Kreis beschreiben), Wolken über den Himmel ziehen (streichen) und schließlich alles ganz dunkel wird (großflächig langsam nur bewegen). Gehe ins Spüren, nimm Kontakt auf, du entschleunigst dich und deine Umwelt dabei. Und mit ein bischen Kitzeln entspannt ihr euch alle und könnt viel Anspannung einfach weglachen.

Du wirst sehen, diese kleinen Dinge sind es, die Dein Leben sehr bereichern können. Wir haben die Tipps, du das Wissen, wie du sie am besten für dich umsetzen kannst. Nimm dir diese Momente. Jetzt! Zeit für dich! Fang einfach mal an!

29 Aug

Nimm‘ dir den Urlaub mit in den Alltag! 1. & 2.10.2016

Was für ein Sommer! Aufgeladen von der Wärme, vielleicht etwas angepiekst von den Mückenschwärmen, aber meist doch vom allgemeinen Sommertrott etwas erholter, startest du wieder in den Alltag.

Wenn du wissen willst, wie du auch in deinen Alltag "Urlaubsminuten" einbaust, die dich langfristig auf einem "Urlaubsfeeling"-Niveau halten, wirst du an diesem Wochenende überrascht feststellen, dass du dazu nicht eine Stunde pro Tag brauchst, sondern fast ohne zusätzlichen Zeitaufwand auskommst. Und du bist nach diesem Wochenende wieder "weichgespült", aufgetankt und kannst weiter aufblühen und durchstarten.

Bewahre dir die Sonne im Herzen und nimm dir den Urlaub mit in den Alltag

Meine Seminare sind gut in den Alltag integrierbar. Die 8 Stunden verteilen sich auf Samstag 14.00 bis 18.00 und Sonntags 9.30 bis 13.30 Uhr.

Pro Person "all-inklusive" mit Materialien (CD, Booklet), Seminarverpflegung plus Cocktailausklang am Samstag im Pumpenwerk investierst du 189 € in dich und dein Wohlbefinden im Alltag. Sie sind der Start in einen dauerhaften neuen Umgang mit sich selbst, das sagen meine Teilnehmer!

09 Aug

Tag des Faulenzens am 10. August 2016!

photocaselc637xha55684452Deutschlandradio

Faulenzen ist ein anderes Wort für Müßiggang, also das entspannte und von Pflichten freie Ausleben. Er geht z. B. mit geistigen Genüssen oder leichten vergnüglichen Tätigkeiten einher, kann jedoch auch das reine Nichtstun bedeuten (nach Wikipedia).

Heutzutage ist ein solcher Tag wichtiger als je zuvor.

Selbst die Erholung von Stresssituationen kommt heute zu kurz und das Leben ohne Pflichten ist ein Lebenskonzept, das kaum noch jemand leben kann.

Also: Morgen im Bett liegenbleiben, räkeln, spüren wie du auf der Unterlage liegst, kuscheln mit jemand anderem, einem Kuscheltier oder einfach mit dem Kissen, die Gedanken kommen und ziehen lassen – eben faulenzen! Alle Pflichten sind aufgehoben. Die einzige „Pflicht“ ist es, das zu tun, was du gerade willst. Ein Tag im Jahr ist es „erlaubt„, gönn dir jeden Tag ein paar Minuten im Alltag um dich zu räkeln, zu spüren, mit allen Sinnen wahrzunehmen. Deine Gesundheit wird es dir danken und du behälst die Power für den Alltag!

01 Aug

Super-Sommer-Ferien-Tarif

1

Die Ferien in Bayern haben begonnen und wir lassen die Preise fallen, damit die Temperaturen wieder steigen!

Melde dich zum Wochenend-Kraft-Seminar „Jetzt bin ich dran!“  am 3./4. September direkt bei mir an unter

coaching@petra-rink.de oder

auf Facebook unter @PowerEntspannungsCoaching

und sichere dir bis 15. August den Super-Sommer-Ferien-Sonderrabatt für 12 Stunden „Jetzt-bin-ich-dran“ und vieles mehr für nur 197€!!

Silke und ich freuen uns auf dich!

01 Aug

Stresst du dich oder genießt du schon?

3

Alles erledigen, nichts vergessen, für Kinder, Familie und Freunde mitdenken, immer eine tolle Geschenkidee haben, die besten selbstgemachten Buffetspeisen mitbringen, die schönste Location für den runden Geburtstag finden und perfekt dekorieren… Und dann heulend auf dem Klo sitzen, weil einfach alles zu viel ist. Kennst du das?

Versuch doch, deinen eigenen Takt zu finden, hör auf die innere Stimme, wenn sie sagt „langsamer“ oder „ausruhen“. Und dazu benötigst du kein Schneckentempo oder drei Stunden Meditation am Tag.

Nutze die kleinen Pausen, das  kann dir schon reichen.

Du fährst mit Bahn oder Bus? Immer wenn du an der Haltestelle stehst, nimm drei bewusste Atemzüge, spüre in deinen Körper wie sich der Atem ausbreitet, ziehe die Schultern hoch bis zu den Ohren, dann lass sie runterfallen und bewege die Schultern bewusst nach hinten und unten. Fertig! Immer wieder, wenn du daran denkst.

Du nutzt keine öffentlichen Verkehrsmittel? Fährst aber mit dem Auto oder Fahrrad oder läufst? Auch einfach, mach das gleiche wie oben beschrieben immer, wenn du an  einer roten Ampel stehst. Oder bevor du aussteigst oder wenn du angekommen bist. Du vergisst es immer wieder? Ein kleiner Zettel im Portemonnaie, der Eintrag im Terminkalender, der Knoten in dem Anhänger an deiner Tasche, so vieles kann dich erinnern, du musst es nur einmal einrichten.

Und wann hast du mit deinen Kindern oder deinem Partner alles stehen lassen und bist spontan abends noch mal eine halbe Stunde an den See gefahren, hast im Garten eine Wasserschlacht oder Schneeballschlacht gemacht?

Überrasche deine Familie

Überrasche deine Familie mal mit einem Vorschlag nach dem Abendessen: alle setzen sind hintereinander (wenn ihr zu zweit seid, wechselt euch ab) und der/die Hintere „malt“ auf den Rücken des Vordermanns eine Geschichte und erzählt sie. Z.B. was passiert, wenn sich die Dunkelheit über das Land legt (ausstreichen), erst die kleinen und dann alle Sterne zu sehen sind (Fingerspitzen tippen kleiner und dann fester), der Mond aufgeht (einen Kreis beschreiben), Wolken über den Himmel ziehen (streichen)  und schließlich alles ganz dunkel wird (großflächig langsam nur bewegen). Gehe ins Spüren, nimm Kontakt auf, du entschleunigst dich und deine Umwelt dabei. Und mit ein bischen Kitzeln entspannt ihr euch alle und könnt viel Anspannung einfach weglachen.

Du wirst sehen, diese kleinen Dinge sind es, die Dein Leben sehr bereichern können. Wir haben die Tipps, du das Wissen, wie du sie am besten für dich umsetzen kannst. Nimm dir diese Momente. Jetzt! Zeit für dich! Fang einfach mal an.

21 Jul

schlaumerker.de verlost kostenlose Lerntypbestimmung

Am Samstag, den 23. Juli ist es so weit: auf dem Stadtteilfest in der Wiesentfelserstr. werde ich in der Nähe der Kinderbespaßung (Hüpfburg etc) von 14 bis 18 Uhr zu jeder vollen Stunde Gutscheine für eine Lerntypbestimmung verlosen! Komm vorbei, du findest mich im beigen Pavillion! Es gibt spannende Spiele und schöne Preise!Stadtteilfest

10 Jul

Jetzt bin ich dran!

3./4. September 2016 „Jetzt bin ich dran!“
Ein Wochenende nur für mich
zum Entspannen. Aufblühen. Durchstarten.

Für Frauen, Mütter, Alleinerziehende, Berufstätige….
Mit Petra Rink und Silke Karsten

Welche Rolle hast du als Frau?
Am Anfang deines Lebens lebst du als Tochter, Schwester, Enkelin, Cousine, Nichte, Freundin und Kindergartenkind verschiedene Rollen, die nahe beieinander liegen und meist zu verschiedenen Zeiten stattfinden. Mit der Pubertät wird es dann schlagartig komplex und alles passiert gleichzeitig: Du bist in einer Clique, Schulklasse, Sportverein, beste Freundin, plötzlich in einer Beziehung, bist Arbeitskollegin, Nachbarin, Lebensgefährtin, bekommst Kinder und und und .
Sicher merkst auch du jeden Tag, wie anstrengend das sein kann.

Wenn du dir jedoch über deine Rolle dir gegenüber bewusst bist, dann ist das gar nicht mehr so schwer. Je genauer du dich bewusst kennst und akzeptierst, deine Stärken und Schwächen, je sicherer du bist was du kannst und was du willst, desto spielerischer kannst du mit Menschen und Situationen umgehen.

Wann hast du dir selbst im Spiegel so zugelächelt, wie du es bei deinem Partner, deinen Eltern, deinen Kindern und der besten Freundin tust? Wann hast du dich selbst einmal in den Arm genommen? Eine Tafel Schokolade essen fällt nicht unter Selbstfürsorge und auf der Couch vor dem Fernseher einschlafen auch nicht wirklich.

Gehe mit uns zwei Tage einen anderen Weg. Tanke auf, indem du dich in einem geschützten Rahmen mit Deinesgleichen austauschen kannst, erst kannst du dabei entspannen, dann spürst du das Aufblühen und am Montag darauf kannst du definitiv Durchstarten. Wecke die Frau in dir, die du lieben kannst und zu der du mit Bewunderung aufsehen kannst. Du bist nach zwei Tagen kein „Superweib“ das alles kann. Aber du hast dir wieder so tief in die Augen gesehen, dass du den Diamant darin erkennen konntest. Versprochen!

Samstag 10.00 – 18.00, Sonntag 10.00 – 14.00
Ernsbergerstr. 19, 81241 München,
250 Meter vom Pasinger Bahnhof

Leistung: 12 Std. Workshop + Aufgaben-Workbook +
1 Cocktail am Abend im Pumpenwerk

Wahlweise zubuchbar: 4 Std. Webinar + Online Aufgaben / FB Gruppe + 90 Min. VIP Coaching

Nutze den Frühbucherrabatt bis 15. Juli 2016!

Anmeldung über das Kontaktformular oder
www.erfolgsteam-familie.de/jetzt-bin-ich-dran-wochenende2

02 Jul

Nächstes Wochenend-Seminar: Jetzt bin ich dran!

3. & 04. September 2016: An diesem Wochenende gehst du ein großes Stück auf dem Weg, dir Zeit für deine eigenen Bedürfnisse zu nehmen! Das ist die Voraussetzung, um positive Energie aufzubauen, diese dann auszustrahlen und wieder für  die anderen da zu sein. Du lernst Übungen, neue Gedanken,  Perspektivenwechsel kennen & ganz viel in deinem Inneren, das wertvoll ist & das du mit liebevoller Zuwendung wieder entdecken und wiederbeleben kannst! Fang´ jetzt damit an!

Samstag von 10.00 – 18.00 Uhr, anschließend gemeinsamer Ausklang bei einem Cocktail, Sonntag von 10.00 – 14.00 Uhr

 

15 Apr

Intensivseminar: Noch ein Platz frei!

slider-erwachsene-0616./17. April 2016, Sa 14 – 17 Uhr, So 10-13 Uhr. Das Power- und Entspannungs-Intensivseminar beinhaltet halbe zwei Tage (Sa/So) zu je drei Stunden. pure Power-Entspannung!
Ihre Investition für Ihr Wohlbefinden: 80€

Willkommen beim Kurzurlaub! In nur sechs Stunden stellt sich eine Entspannungshaltung wie nach einer Woche Urlaub ein. Profitieren auch Sie von der Frühlingsenergie, es ist nur noch ein Platz frei!

Ja, ich will Power- und Entspannungstipps erhalten:
Vielen Dank für die Anmeldung. Bitte bestätigen Sie im zweiten Schritt Ihre Adresse über die Mail, die wir Ihnen soeben gesandt haben.
Wir respektieren Ihre Privatsphäre. Ihre Daten werden nicht weitergegeben.
100 Tipps, um im Alltag entspannt zu bleiben.
×
×